Christoph Schneider
    Home Ensembles Klarinettist

Duo Printemps

Die Pianistin Yuliya Balabicheva und der Klarinettist Christoph Schneider bilden gemeinsam das Duo Printemps, das im Jahr 2013 gegründet wurde, als sich die beiden Musiker in Ihrem Masterstudium an der HfMT Köln kennenlernten.

Yuliya Balabicheva, in Kasachstan geboren, studierte zunächst in Almaty, wo sie zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewann. Nach ihrem Wechsel nach Köln studierte sie Kammermusik bei Prof. Anthony Spiri, wo sie ihr Studium mit Bestnote abschloss und später in der Soloklasse von Prof. Florence Millet. In Köln ist sie gefragte Kammermusikerin und konzertiert regelmäßig in verschiedenen Besetzungen.

Christoph Schneider, geboren in Frankfurt am Main, studierte in Weimar bei Prof. Martin Spangenberg bevor er an die HfMT Köln zu Prof. Manno wechselte. Neben Preisen bei internationalen Wettbewerben, wie z.B. einem Preis beim ARD-Wettbewerb mit seinem Ensemble canorusquintett und Stipendien wie dem der Studienstiftung des Deutschen Volkes spielte er in verschiedenen deutschen Sinfonieorchestern und hat momentan die Stelle des 1. Solo-Klarinettisten der Deutschen Oper am Rhein Duisburg inne.

Gemeinsam spielte das Duo Printemps in diversen Kammerkonzerten, z.B. an der Kölner Musikhochschule, im Beethovenhaus Bonn, bei Auftritten der Studienstiftung des Deutschen Volkes oder beim Westdeutschen Rundfunk, wo sie bei den Open Auditions 2014 in der Live-Übertragung zu hören waren.

Gemeinsam mit der Cellistin Madoka Yoshida wurden die beiden Musiker 2014 Preisträger des Kammermusikwettbewerb der HfMT Köln.

2016 gastierten Yuliya Balabicheva und Christoph Schneider zusammen mit dem Geiger Arsenis Selmazidis beim Kurt Weill Fest in Dessau und Berlin.

Ihr Repertoire erstreckt sich von der klassischen Duo-Literatur wie den Werken von Brahms, Saint-Saens oder Debussy über Klarinettenkonzerte von Mozart oder Weber bis hin zur Moderne wie der Sonate von Martinu oder den Preludes von Gershwin. Zudem spielen sie eigene Bearbeitungen wie etwa die Fassung der Frühlingssonate von Beethoven für Klavier und Klarinette, die dem Ensemble auch seinen Namen gab.

 

Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Datenschutz | Links